Für ganzheitliches Wohlbefinden - Gesundheit und Schönheit

Adler Apotheke

Adler Apotheke - die erste Apotheke der Region

Adler Apotheke um 1910
Adler Apotheke um 1910
Adler Apotheke bis 1951
Adler Apotheke bis 1951
Adler Apotheke bis ca. in die 1990er Jahre
Adler Apotheke bis ca. in die 1990er Jahre

Im Jahre 1881 eröffnete der Apotheker D. Altheer in Buchs die erste Apotheke und setzte damit einen Grundstein für die sichere und flächendeckende Medikamentenversorgung in unserer Region.

Tierarznei

Werbung für die Adler Apotheke aus dem Jahre 1910


Wegen der ungenügenden Einkommensverhältnisse, wechselten nach dessen Tod 1890 mehrere Verwalter den Namen

1897-1909 führte Theodor Stückelberger die Adler Apotheke. In diese Zeit fallen auch die mündlich überlieferten Besuche des weithin bekannten, damaligen Kirchenoberhauptes Pfarrer Künzle, der von 1896-1907 in Buchs amtete.
1909 erwarb ein bekannter Dorfbewohner, Richard Jucker von seinem Vorgänger Theodor Stückelberger die Adler Apotheke und fand einen ausgedehnten und vielseitigen Geschäftsbereich vor. Seine Kundschaft kam zu ihm aus dem Toggenburg, dem benachbarten Liechtenstein und sogar Vorarlberg.

In jener Zeit umfasste das Sortiment einer Apotheke neben den wenigen, schon erhältlichen Fertigarzneimitteln und Verbandstoffen auch noch allerlei andere Spezialitäten wie Mineralwasser, Limonade, chemische und technische Produkte, sowie Tierarzneimittel.


Aus einem noch erhaltenen Giftbuch ab dem Jahr 1897 finden sich die Namen vieler einheimischen Geschlechter aus dem Raum Buchs, aber auch dem benachbarten Liechtenstein, dem Toggenburg und sogar Vorarlberg. Am häufigsten wurden Arsen und Phosphorpaste zur Vertilgung von Ratten und Mäusen benötigt. Die letzten Einträge von Arsen datieren im Jahr 1932, danach wurde Strychnin verwendet.

Giftbuch